Übersicht

Thema

Dieser Kurs thematisiert die Rolle von IT-Hilfsmitteln (FinTech) bei der Schaffung von Transparenz, beim Wissenstransfer und beim Profiling in der Kundenberatung. Insbesondere wird der geeignete Einsatz von IT-Hilfsmitteln im Beratungsprozess aufgezeigt. Zudem wird behandelt, was sich in der Beratung ändern muss und Sie lernen, welche Rolle der menschliche Berater auch in der digitalisierten Zukunft spielen kann.

Zielpublikum

Der Kurs richtet sich an Personen, die sich wissenschaftlich fundiertes und praxisnahes Wissen im Bereich IT im Beratungsprozess aneignen möchten.

Voraussetzungen

Die Teilnehmenden verfügen über einen Hochschulabschluss sowie mehrjährige Berufserfahrung oder eine gleichwertige Qualifikation.

Lernziele

Die Teilnehmenden sind nach dem Kurs in der Lage Informationstechnologien (IT) in verschiedene Phasen des Beratungsprozesses einzubinden. Des Weiteren wird darauf eingegangen, wie wesentliche Beratungsfaktoren durch IT gefördert oder behindert werden können. Zudem sollten die Teilnehmenden nach dem Kurs in der Lage sein, die Chancen und Gefahren durch IT-gestützte Beratung zu bewerten.

Dozierende

Prof. Dr. Gerhard Schwabe Prof. für Informationstechnologie

Leistungsüberprüfung

Anwesenheitspflicht und eine Präsentation, welche zwischen den zwei Präsenztermin erstellt und vorbereitet werden muss. Der Aufwand beträgt ca. 10 Stunden.

Abschluss

Kursnachweis: Kursbestätigung im Umfang von 2 ECTS-Punkte

Diese Veranstaltung kann im CAS in Wealth Management, im DAS in Finance sowie im MAS in Finance angerechnet werden.

Durchführung

Jedes Herbstsemester

Bei ungenügender Teilnehmerzahl würden wir Sie vor Anmeldeschluss über die Absage des Kurses informieren.

Ort & Termine

Kursaufwand: 2 Präsenztage inkl. Präsentation

Veranstaltung

Datum

Ort

Präsenzveranstaltung

7. März 2020

 

Zürich

Präsenzveranstaltung inkl. Prüfung

21. März 2020

Zürich

Anmeldeschluss: 25. Februar 2020

Kosten

CHF 1'800.- inklusive Kursunterlagen